Jedes Leid wird leichter,
aus der Leidenschaft für Gott heraus.

 
Deinen Willen anzunehmen, Herr mein Gott, das mach alles Leid, ja mein ganzes Leben leichter. Deinen Willen zu suchen und zu sehen aber ist leichter, ist vielleicht sogar nur mög­lich, aus der Leidenschaft für Gott heraus.

Christus, Erlöser, Deine Leidenschaft für uns hat Dich in Deinem ganzen Erdenleben geführt und geleitet, bis hinauf an Kreuz. Oder war es Deine Leidenschaft für den Vater, die Leiden­schaft im Heiligen Geist, in der sich Deine Lei­denschaft für uns gründete?

Viele Menschen bemühen sich heute, eine Lei­denschaft für ihre Mitmenschen, besonders für die Armen, Unterdrückten und Ausgestos­senen zu entwickeln. Das ist sicher richtig und gut so. Aber muss nicht auch diese Lei­denschaft sich auf eine Leidenschaft für Gott stützen, damit sie tragfähig bleibt, ja, damit sie überhaupt Sinn macht?

Herr, schenke mir die Leidenschaft für Dich, jene echte Leidenschaft, die nicht meinen Willen, sondern Deinen sucht, die sich bemüht, sich mit Deiner Leidenschaft für uns Menschen zu verei­nen, und damit mit Deiner Leidenschaft für den Vater im Heiligen Geist. Dann wird auch für mich jedes Leid so, dass es für mich tragbar wird, so wie Dein Kreuz für Dich aus dieser Leidenschaft heraus tragbar wurde.

 



79



zurück