Der grösste Dienst, den der Herr uns erwies,
ist nicht seine Botschaft, sondern sein Kreuz.

 
So oft, Herr, ist heute von Deinem Wort die Rede, von Deiner Botschaft. So wenig aber wird von Deinem Kreuz gesprochen. Dabei ist nicht Deine Botschaft der grösste Dienst, den du uns erwiesen hast, sondern Dein Kreuz.

Sicher, Dein Wort, Deine Botschaft ist weit mehr, als alle Weisheit aller Zeiten. Sie ist im wahrsten Sinn des Wortes göttlich, und des­halb für uns absolut notwendig. In ihr finden wir alles, was unser Heil ausmacht, unser Heil hier und jetzt, und unser ewiges Heil.

Doch was würde diese Botschaft uns über­haupt nützen ohne Dein Kreuz? Schon allein, wie glaubwürdig wäre sie ohne das Kreuz? Erst Dein Kreuz ermöglicht es uns, diese Botschaft über­haupt umzusetzen. Dein Kreuz hat uns aus der Knechtschaft der Sünde befreit. Erst in dieser Freiheit wird Deine Botschaft verständlich, nur in ihr wird es uns möglich sie zu leben.

Deine Botschaft zu leben ist immer nur ein Versuch, mit vielem Versagen und Rückschlä­gen. Erst der Blick auf Dein Kreuz ermöglicht uns immer wieder den Neubeginn, erst die Kraft Deines Kreu­zes gibt uns die Kraft dazu.

 



82



zurück