Das Kreuz ist der Ankerpunkt
der Freundschaft zwischen mir und Gott.

 
In diesem Sinn wird dann Dein Kreuz zum An­kerpunkt unserer Freundschaft, jener unbe­greifli­chen Freundschaft zwischen Dir, dem Unendlichen Gott und mir, dem kleinen Ge­schöpf. In Deinem Kreuz hast Du diese Freund­schaft zwischen Gott und Mensch besiegelt. Mit dem Geschenk Deines Kreuzes für uns hast Du sie bekräftig.

In meinem Kreuz finde ich Deine Freund­schaft am schnellsten, wenn ich nur aufmerk­sam werde dafür. Mein Kreuz, für Dich, aus Liebe zu Dir ge­tragen, die die beste Art, mei­nerseits diese Freundschaft zu bestätigen.

Was aber heisst aus Liebe zu Dir? Wo Liebe ein reines Gefühl bleibt, wird sie im Leid schnell ein­mal unmöglich, auch die Liebe zu Dir, mein Gott. Wahre Liebe ist nicht einfach ein Gefühl. Sie ist eine Haltung. Und diese Haltung drückt sich am besten aus in der Dankbarkeit.

Schon unter uns Menschen ist die Dank­bar­keit das stärkste Band, der beste Schutz jeder Freund­schaft. Umso mehr ist meine Dankbar­keit Dir gegenüber jenes Band, das mich in jeder Situation an Dich bindet. Umso mehr ist Dankbar­keit bereits Gottesliebe.

 



95



zurück