Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Betrug gegen Christus  

Diesseits und Jenseits

21. Juni 2014
Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





„Dieser gegen Christus gerichtete Betrug zeichnet sich auf der Welt jedesmal ab, wenn man vorgibt, schon innerhalb der Geschichte die messianische Hoffnung zu erfüllen, die nur nachgeschichtlich durch das eschatologische Gericht zu ihrem Ziel gelangen kann. Die Kirche hat diese Verfälschung des künftigen Reiches, selbst in ihrer gemäßigten Spielart, unter dem Namen „Millenarismus" zurückgewiesen [Vgl. DS 3839], vor allem aber die „zuinnerst verkehrte" politische Form des säkularisierten Messianismus [Vgl. die Verurteilung des falschen „Mystizismus" dieser Fehlform der Erlösung der Armen in der Enzyklika „Divini Redemptoris" Pius‘ Xl].“  (KKK 676)

Eigentlich suchte ich etwas anderes. Mir war ein Text in die Finger geragten, in dem ein „reformbewegter Christ“ eine „unchristlichere, jesuanischere Kirche“ forderte. Irgendwie ist mir schon lange aufgefallen, dass diese Bewegungen fast nur noch von Jesus und nicht mehr von Christus sprechen. Dass dies einen so engen Zusammenhang hat mit den Forderungen nach einer heilen Welt hier und jetzt, ist mir nun plötzlich aufgegangen. Ob sich alle jene Priester und Theologen, die es nicht mehr wagen, offen und ungeschminkt vom ewigen Heil zu sprechen, wohl bewusst sind, dass sie damit diesem „gegen Christus gerichteten Betrug“ Vorschub leisten?




******



Home
weitere Texte
Archiv
nach oben