9


Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

„Wir haben alle den gleichen Gott!“

Sicher?

08. Januar 2016

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





Wenn ich solche Aussagen höre, kommt mir immer die Galle hoch. Nicht dass dieser Satz nicht auch richtig verstanden werden kann. Es gibt nur einen Gott und Herrn, nur einen Schöpfer des Himmels und der Erde. Auf ihn hin tendiert letztendlich jedes religiöses Gefühl und jede religiöse Aktivität jedes Menschen. Aber das ist oft nicht der Sinn einer solchen Aussage. Meist bedeutet sie in letzter Konsequenz schlicht und einfach, dass jeder Mensch sich seinen Gott nach Belieben, als Resultat seines sozialen Umfeldes und seiner Erziehung einerseits und seiner persönlichen Wünschen und Anforderungen an einen ihm hilfreichen und/oder seiner Ängste vor einem fordernden und strafenden Gott andererseits, zusammenschustern kann. Das aber ist nichts anderes als die Leugnung eines real existierenden Gottes, also das genaue Gegenteil dessen, was gesagt wird. Aber versuche einmal, dies solchen Leuten zu erklären. Dann hast Du plötzlich nicht mehr den gleichen Gott wie Sie.


********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben