9


Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Am gleichen Strick ziehen

Einheit  im Glauben

09. November 2015

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





Es gebe keinen Frieden weder in der Welt noch in der Kirche, wenn zwar alle am gleichen Strick ziehen, aber jeder in  eine andere Richtung, erklärte der Aushilfspriester heute in der Einleitung zum Friedensgruss. „Sehr richtig“ dachte ich mir. Aber zieht dieser Mann wirklich in die gleiche Richtung wie die Kirche, wenn er die heilige Liturgie mit seinen eigenen Formulierungen und „Verbesserungen“ – von denen dieser Einschub vor dem Friedensgruss noch eine der harmlosesten war - so vollspickt? Wenn alle in die gleiche Richtung ziehen sollen, gibt es da einen anderen Weg als den Gehorsam. Oder umgekehrt, gibt es ein grösseres Gift gegen das  gemeinsame Handeln auf ein gemeinsames Ziel hin als den Ungehorsam, die Besserwisserei und die Rechthaberei? Aber eben, wenn nicht mehr Gott im Zentrum steht, sondern der Mensch und sein irdisches Heil, zieht logischerweise jeder in seine eigene Richtung. Da wird schlussendlich der Strick reissen, der uns verbinden sollte, da wird schlussendlich der Glaube auseinander brechen, der die Basis unserer Einheit sein sollte.



********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben