Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Barmherzigkeit  

ein Diskussionsbeitrag

28. März 2015

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





Über die Barmherzigkeit wird heute viel und oft hitzig diskutiert. Meist ist das für mich alles viel zu hoch theologisch. Ich glaube einfach, dass Gottes Gerechtigkeit nie im Gegensatz zu seiner Barmherzigkeit steht und Gottes Barmherzigkeit nie im Gegensatz zu seiner Gerechtigkeit, und zwar für denjenigen, der der Barmherzigkeit bedarf, wie auch für denjenigen, der sich durch die Barmherzigkeit Gottes gegenüber den Anderen ungerecht behandelt fühlen könnte. Für uns Menschen ist so etwas unmöglich, und deshalb nur im Glauben verständlich.

Etwas ganz anderes ist, dass die Barmherzigkeit Gottes nie ein Automatismus ist, weil der Mensch frei ist, diese Barmherzigkeit anzunehmen oder abzulehnen. Einsicht, Reue und Umkehr ist die Annahme, verharren in der Sünde ist die Ablehnung.

Noch etwas anderes ist die Barmherzigkeit der Kirche. Ihre Barmherzigkeit muss ebenfalls für alle Menschen jederzeit bereit stehen. Sie muss aber genauso die Annahme, also Einsicht, Reue und Umkehr verlangen.

Das alles müsste natürlich noch in Detail ausgefaltet werden. Doch das würde Bücher füllen.



********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben