9


Geistesblitze - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Die Erfahrung des Heils

Was heisst Heil?

Lk 1,77

09. Juni 2016
Aphorismen
Gedankenblirtze
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche




Du wirst sein Volk mit der Erfahrung des Heils beschenken / in der Vergebung der Sünden.

Wer das Stundengebe der Kirche ein wenig mitbetet, der stösst unweigerlich immer wieder auf den Lobpreis des Vaters Zacharias und darin auf diesen Vers. Die Einheitsübersetzung nennt dies die liturgische Übersetzung. Sie bietet auch noch einen ökumenischen Text an: „Du wirst seinem Volk die Einsicht schenken, / dass es gerettet wird durch die Vergebung der Sünden.“ Welche Version wir auch immer bevorzugen, eines ist klar; die Rettung, das Heil, welche uns durch Christus geschenkt wird, ist nicht zuerst ein materielles, irdisches, sondern die Vergebung der Sünden. Die ökumenische Fassung spricht von der Einsicht, die der Herr uns schenkt. Lasset uns also zu unserem Herrn um diese Einsicht beten, damit wir nicht alles andere mögliche Heil suchen, sondern die Vergebung unserer Sünden. Denn nur durch sie wächst jenes Reich Gottes in uns und um uns herum, in welchem uns dann alles andere hinzu gegeben wird. (vgl. Mt 6,33)


********


Home
weitere Texte

nach oben