9


Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Der Herrgott

Der liebe Gott
29. November 2017

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten






Im Alter kommen die Erinnerungen, sagt man. Bei mir trifft das zu. Insbesondere kommen mir immer wieder diese beiden, damals sehr häufig gebrauchten Namen Gottes in den Sinn, der Herrgott und der liebe Gott.

Sicher, damals wurden diese Namen oft geradezu inflationär und gedankenlos gebraucht. Aber ist das ein Grund dafür, dass sie heute so wenig, oder müsste man sagen praktisch gar nicht mehr, vorkommen? Auf alle Fälle stelle ich fest, dass damals das Denken in der Kategorie „Gott“ viel weiter verbreitet war. Der liebe Gott zum Beispiel war für uns Kinder eine ganz reale Grösse. Dass er auch der Herrgott ist, an das dachten die Erwachsenen eigentlich noch oft.

Dass Gott auch heute noch der Herrgott ist, der Herr, unser Gott, davon ist heute so wenig die Rede, dass dies vielerorts beinahe vergessen geht. Dass Gott Liebe ist, davon ist bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit die Rede. Dass er aber der „liebe Gott“ ist, dass es unser Herr und Gott ist, der uns liebt und im Gegenzug unsere Liebe zu ihm erhofft, diesem Gedanken wird nur zu gerne ausgewichen. Dabei erfahren wir Gottes Liebe doch umso mehr, wird sie uns umso grösser und wertvoller, je grösser, mächtiger und herrlicher wir diesen Gott glauben.

Reden wir also wieder mehr vom Herrgott und vom lieben Gott. Und wenn uns das Mühe macht, dann reden wir einfach vom lieben Herrgott. Dann könnte unsere Beziehung zu ihm schnell wieder konkreter und damit sinnvoller, wertvoller werden.




********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben