9


Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Christus ein Höllenprediger?

ist die Hölle leer?

27. September 2015

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





„Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ (Mt 25,40) Wie gerne wird doch diese Stelle zitiert, wenn es darum geht, uns die Nächstenliebe ans Herz zu legen, oder auch nur um für unsere Hilfswerke zu werben. Doch wie falsch klingen diese Worte im Munde jener, die nicht an die Hölle glauben oder behaupten, sie sei leer. Dann nämlich wird der zweite Teil dieser Gerichtsrede zu einer leeren Drohung und unser Herr zu einem mittelalterlichen Höllenprediger. Wie kann ein vernünftiger Mensch so diese und viele andere, ähnliche Stellen der Schrift überhaupt ernst nehmen?

Nein, Christus ist kein Höllenprediger. Er verkündet uns das Glück des ewigen Lebens bei Gott, und hat uns durch sein Kreuz den Weg dorthin wieder erschlossen. In seiner Liebe weist er uns diesen Weg und begleitet uns darauf. Ja, er zeigt uns auch dann immer wieder Möglichkeiten, auf diesen Weg zurück zu kehren, wenn wir ihn verlassen haben. Und er warnt uns deutlich vor all den falschen Wegen, die uns von ihm weglocken wollen. Er will, dass keiner verloren gehe. Aber er zwingt niemanden. Er will uns nicht als seine Sklaven, nicht einmal im Himmel, sondern als seine Freunde, die schon hier und jetzt die Gewissheit haben dürfen: „Nichts kann uns trennen von der Liebe Christi, solange wir uns nicht selber von ihr trennen.“


********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben