Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

„Die Armut ist im Mittelpunkt des Evangeliums" 

Die vielschichtige Wirklichkeit

15. Juli 2014

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





„Die Armut ist im Mittelpunkt des Evangeliums. Die Armen sind im Mittelpunkt des Evangeliums. Nehmen wir Matthäus 25, die Fragen, nach denen wir gerichtet werden, …“ so zitiert ein Blogger aus einem Interview unseres Heiligen Vaters mit der Zeitschrift «Economist». Ich kann dies nicht verifizieren. Im ersten Augenblick war ich etwas verunsichert. Dann aber brauchte ich nicht lange zu suchen, um folgende Antwort zu schreiben:

„Keine partielle und fragmentarische Definition entspricht jedoch der reichen, vielschichtigen und dynamischen Wirklichkeit, die die Evangelisierung darstellt; es besteht immer die Gefahr, sie zu verarmen und sogar zu verstümmeln.“ (Evangelii gaudium 176) Diese Aussage von Papst Franziskus selbst dürfen wir nie vergessen, wenn wir seine spontanen Äusserungen und Antworten auf Journalistenfragen hören. „Diese unlösbare Verbindung zwischen der Aufnahme der heilbringenden Verkündigung und einer wirklichen Bruderliebe kommt in einigen Texten der Schrift zum Ausdruck, und es ist gut, sie zu bedenken.“ schreibt er nur wenig später. (179)

Auch eine Kirche für die Armen kommt nicht ohne jenen Reichtum aus, den der ganze, ungekürzte Glaube und die daraus wachsende persönliche Beziehung zu Gott schenkt.



******



Home
weitere Texte
Archiv
nach oben