9


Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Der Primat des Allerhöchsten

Die Kirchenkrise
 

10. Oktober 2020

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten






Ich weiss nicht mehr genau wo, aber kürzlich gebrauchte unser Heiliger Vater wieder einmal den Begriff «Primat des Allerhöchsten» und trifft damit meines Erachtens des Pudels Kern. In meiner Jugendzeit war diese Haltung, noch sehr hoch im Kurs, in der Kirche und im Leben der Gläubigen. Natürlich war auch schon damals (oder besser seit jeher) die Umsetzung mehr oder weniger mangelhaft. Die Erbsünde lässt grüssen. Aber heute scheint mir, als hätte man diese kostbare Perle den Schweinen vorgeworfen. Den Primat heute hat das liebe ICH.

Wäre dem nicht so, wäre der Primat des Allerhöchsten in unserer Kirche und Verkündigung wenigstens minimal noch vorhanden, so gäbe es diesen unseligen Synodalen Weg und viele andere Probleme in Kirche und Welt gar nicht. Das wäre dann auch das Band, welches die Einheit der Kirche vorantreiben könnte. «Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh'! Gottes Lob und Ehr' zu mehren, ich verlang' und alles tu'.» Beginnen wir alle wieder damit. Dann wird uns alles andere dazu gegeben.


********


Home
weitere Texte
Archiv
nach oben