Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Verantwortetes Handeln  

Nur für die anderen?

16. Mai 2014

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





Im Rahmen einer Diskussion über eine Kirche für die Armen sagte mir jemand: „Ich kann wirklich nicht erkennen, warum der Koi-Karpfenteich für ca. 230.000 Euro auf Kirchenkosten, den Tebartz-van Elst in seine Residenz bauen liess, zur Verherrlichung Jesu dienen soll. Wenn ein Bischof sowas zur persönlichen Entspannung nutzen möchte, dann habe ich da echt nix dagegen, er soll das dann aber aus dem privaten Geldbeutel zahlen, so wie wir alle!“ „Ich verstehe das auch nicht.“ antwortete ich ihm. „Und ich würde es auch nur schwer verstehen, wenn er es aus dem eigenen Sack bezahlt hätte. Schlussendlich ist es ein Unterschied, ob sich der Direktor eines Unternehmens einen Karpfenteich für seine Villa baut, oder ein Bischof. Vielleicht wenn es sich um einen Teich in einem öffentlich zugänglichen Park handeln würde, oder wenn das irgendwann im ausgehenden letzten Jahrtausend passiert wäre. Aber so?

Doch, was dieser Bischof mit dem Geld seines Bistums und seinem eigenen macht, das hat er vor Gott, der Kirche, seinem Bistum und seinem Gewissen zu verantworten. Aber nicht vor mir. Ich bin weder sein Beichtvater noch sein Berater. Und zudem, was ich mit meinem Geld mache, da lasse ich mir auch nicht keine Vorschriften machen, manchmal nicht einmal von Gott. Ein Urteil steht mir also nicht zu. Allerdings, kein Mensch ist so schlecht, dass er nicht noch als schlechtes Beispiel dienen könnte. Nehmen wir also solche Vorkommnisse immer wieder als Anstoss, uns wieder an unsere eigene Verantwortung vor Gott und der Welt zu erinnern. Das würde wohl am meisten zur Verherrlichung Christi, unseres Herr, dienen.

******



Home
weitere Texte
Archiv
nach oben