Gedankensplitter - Einzeltext
Stefan Fleischer

Alle Texte sind im Menu links aufrufbar

Die Zugangsregeln zum Priestertum  


Antwort an einen Kirchenkritiker

29. Mai 2014

Aphorismen
Gedanken-
splitter

Gedanken-
splitter Archiv

vernachlässigte Aspekte
vernachlässigte Aspekte Archiv
Weihnachts-
geschichten

Spruch der
Woche





Sollten wir nicht, bevor wir von den Zugangsregeln zum Priesteramt sprechen, uns darüber einigen, was das Priesteramt eigentlich ist, auf welchem Glaubens- und insbesondere Eucharistieverständnis es beruht? Wenn die Eucharistie nur ein Mahl ist, dann sind die Voraussetzungen für das Priesteramt naturgemäss andere, als wenn sie die Vergegenwärtigung des Kreuzesopfers Christi ist, um nur eine strittige Frage zu erwähnen.

Übrigens, ich finde es zu einseitig, nur von den Zugangsregeln zu sprechen. Zugangsregeln, da bin auch ich der Meinung, sollten eigentlich situationsgerecht und flexibel angepasst werden können. Voraussetzung ist allerdings, dass damit nicht versucht oder auch nur ungewollt erreicht wird, dass das Wesen des Priestertums und damit der Eucharistie (oder umgekehrt) verwässert oder gar grundlegend verändert wird.

Ich glaube, der Dialog zwischen den fortschrittlichen und den konservativen Kräften in der Kirche müsste als erstes Ziel die Wiederherstellung der Einheit im Glauben haben, die heute leider nicht mehr gegeben ist. Doch ohne diese Einheit reden wir je länger je mehr aneinander vorbei, zerstören wir mehr, als wir aufbauen, riskieren wir schlussendlich eine neue Kirchenspaltung.



******



Home
weitere Texte
Archiv
nach oben